Orientierungslauf in Mittelfranken


Aktuelles











Achtung Terminverschiebung: der 2. Lauf der OL Serie Altdorf verschiebt sich um eine Woche --> 16.03.2024.

Terminevorschau 2024
jederzeit Erlangen Fester Orientierungslauf Parcours im Meilwald
Dechsendorfer Weiher individuelles MapRun Training Linien-OL
Bubenreuth individuelles MapRun Training Postennetz-OL
2024-03-16 "Moorenbrunner Feld"
Nürnberg
2. Lauf OL Serie Altdorf  
2024-03-17 "Kreuzberg"
Hallerndorf
1. Lauf OL Trainingsserie Einladung
Orienteeringonline.net
 
2024-04-06 "Hexenküche"
Hiltpoldstein
2. Lauf OL Trainingsserie  
2024-04-12 "Schulzentrum Altdorf"
Altdorf
3. Lauf OL Serie Altdorf  
2024-06-08 "Sieben Brunnen"
Poppendorf
3. Lauf OL Trainingsserie  
2024-07-27 Ipsheim 4. Lauf OL Trainingsserie
2024-09-28 "Neuhauser Wald"
Neuhaus
5. Lauf OL Trainingsserie  
2024-10-26 "Laufer Keller"
Adelsdorf
Bezirksmeisterschaft Ober- und Mittelfranken  

2024-01-07 Willkommen im neuen Jahr.

Text: Förderteam Mittelfranken

Willkommen im neuen Jahr allen OLerinnen, OLern und OL-Interessierten. Das Förderteam wünscht Euch beste Gesundheit, eine sichere Routenwahl und lockere, schnelle Beine in jedem Gelände.
Auch 2024 erwarten Euch einige Trainingsläufe in unserer Region. Wir werden mit dem verschobenen Lauf vom Herbst beginnen. Für einen Termin laden wir auch wieder in die Fränkische Schweiz ein. Alle Termine findet Ihr auf der Trainingsseite und natürlich in ihrem Vorfeld hier auf der Startseite. Und zum Abschluss des OL-Jahres wollen wir auch wieder eine Bezirksmeisterschaft veranstalten.
Neben den Trainings arbeiten wir an neuen Karten im Aischgrund. Die Projekte gehen allerdings nur langsam voran. Aber mit Glück wird eine neue Karte im Herbst fertig.

Die über dem Aischgrund aufgehende Sonne setzt die neuen Laufgelände schon mal in ein schönes Licht.

2023-11-11 Die mittelfränkischen Bezirksmeister und Bezirksmeisterinnen sind ermittelt.

Text: Förderteam Mittelfranken

Spät im Jahr, am Samstag, dem 11. November 2023, trafen sich die Orientierungsläuferinnen und Orientierungsläufer aus Ober- und aus Mittelfranken am Rand der Karte "Kunigundenruh West" östlich von Bamberg. Im letzten Event des Jahres galt es, die Bezirksmeister beider Bezirke zu ermitteln.
Die Freunde vom MTV Bamberg und das Förderteam OL Mittelfranken hatten diesen Wettkampf als Doppelveranstaltung organisiert. Die für beide Bezirke zentrale Lage trug dazu bei, dass mehr als 70 Personen an den Start gingen.
Der Wald im November ist nicht mehr einladend. Aber die vier Bahnen waren ausgewogen hinsichtlich Länge und Orientierungsanforderungen. Erfahrenen Starterinnen und Startern wurde nichts geschenkt, aber auch Gelegenheitsstarter konnten sich gut platzieren.
Die mittelfränkischen Vereine TSV Ipsheim, TV 1881 Altdorf und DARC Franken waren mit 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Start. So konnten wir acht Bezirksmeister und zwei Vizebezirksmeister ehren.
Es war ein schönes Finale der OL Saison 2023. Daher gibt es auch schon erste Gedanken an eine Wiederholung im nächsten Jahr.
==> Hier findet Ihr die Ergebnisse.

2023-11-11 Fränkische Bezirksmeister sind gesucht.

Text: Förderteam Mittelfranken

Eine Bezirksmeisterschaft in Mittelfranken - kann sich noch jemand daran erinnern? Es müssen 10 Jahre oder mehr vergangen sein, dass zum letzten Mal Bezirksmeister geehrt wurden.
Aber in den letzten Jahren haben sich mit dem TSV Ipsheim und dem TV 1881 Altdorf im Bezirk zwei Vereine fest etabliert. Ihre, vor allem jungen Aktiven, sind weit über die Bezirksgrenze hinaus erfolgreich unterwegs. Und so sollen sie die Gelegenheit erhalten, noch einmal untereinander in Wettstreit zu treten.
Zusammen mit den Freunden aus Bamberg werden wir in einem kleinen und feinen Wettkampf am 11. November 2023 die Besten unserer beiden Bezirke ermitteln. Die Karte "Kunigundenruh West" ist nicht neu und der einen oder dem anderen bereits bekannt. In der Einladung findet Ihr allen weiteren Informationen, auch zu den Wertungskategorien und dem bisherigen Zeitplan. ==> Hier findet Ihr die Einladung.

2023-09-16 Heidelbeeren, Höhenmeter und Harvester

Text: Katja Christine Böhme

Annstrengend war's! Mitunter ordentlich steil. Und spannend.
Dieter Oechler hatte am 16.09.2023 in dem - mittlerweile sehr grün gewordenen - Neuhauser Wald herausfordernde Bahnen gelegt.
Heidelbeeren bis zum Oberschenkel machten das Querlaufen zum Kraftakt. Da war Kondition mindestens ebenso gefordert, wie Konzentration.
Es zeigte sich wieder einmal, dass Dieter nicht nur ein exzellenter Kartenaufnehmer, sondern ein ebenso meisterhafter Bahnleger und Petrus' Liebling ist. Lediglich so etwas profanes, wie ein Harvester in Aktion war in der Lage, den reibungslosen Ablauf zu stören - wenn auch nur geringfügig. Denn der vom Harvester bedrohte Posten wurde einfach nicht gesetzt, jeder Läufer und jede Läuferin bei ihrem Start darauf hingewiesen und die betreffende Passage auf der Karte ge-x-t. Der Qualität der Bahnen tat das keinerlei Abbruch.
Und so fiel das Fazit der auf drei F- und einer E-Bahn gestarteten OLer ausnahmslos positiv aus. ==> Hier findet Ihr die Ergebnisse.

2023-08-13 Ferien vorbei - OL in Mittelfranken geht weiter

Text: Förderteam OL Mittelfranken

Bis vor einiger Zeit fanden Läufe der Trainingsserie Mittelfranken regelmäßig im Neuhauser Wald statt. Einige Ecken auf der Karte waren da schon sehr vertraut.
Doch auch wenn der Ort Neuhaus noch der Alte ist, so hat sich im Gelände einiges getan. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 4. Laufes der Trainingsserie dürfen sich auf eine "ebenso neue wie bekannte Karte" freuen. Manche Ecken sind durch Waldarbeiten oder "Grünänderungen" nicht mehr wieder zu erkennen.
Wer aber meint: "Neuhauser Karte? Kenn ich. Kann ich!" könnte Gefahr laufen, "sich in den Wald zu stellen..." Es bleibt spannend!
==> Hier findet Ihr die Ausschreibung.

2023-04-01 Kein Aprilscherz, nicht mal Aprilwetter beim 2. Trainingslauf 2023

Text: Förderteam OL Mittelfranken

Inzwischen sollte es Frühling sein. Und der Regen sollte sich doch gelegentlich mit der Sonne abwechseln? Aber auf all das mussten die 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 2. Lauf der Trainingsserie Mittelfranken verzichten.
Doch ins Wasser gefallen ist der Lauf deswegen nicht. Obermembach, der kleine Ort am Ende der Straße und dem östlichen Ende der Karte, war Ausgangs- und Endpunkt für fünf abwechslungsreiche und anspruchsvolle Bahnen über die Auracher Höhen. Das Laufgebiet ist vielen schon aus Wettkämpfen und Trainingsläufen der vergangenen Jahre vertraut. Und doch schaffte es Roger Helling mit seinen Bahnen, uns die relativ selten genutzten südlichen Randbereiche der Karte erleben zu lassen. Es galt spannende Querpassagen und knifflige Feinorientierung zwischen kleinen Dickichten und markanten Bäumen zu laufen. Dabei erwies es sich eher vorteilhaft, Wege zu meiden. Diese waren sehr matschig und man war vielfach gut beraten, lieber neben dem Weg zu laufen oder gleich mit dem Kompass eine Route quer durch den Wald zu wählen.
Der Regen war unterwegs bald vergessen, spätestens aber im zweiten Teil der Bahnen, die entlang der Höhen des Steilabhangs führten.
Den Läufern und Läuferinnen hat es trotz des Regens viel Spaß gemacht, was im Ziel auch immer wieder zu hören war. Nur die Grüppchen-Bildung nach dem Lauf mit der Diskussion der gewählten Laufroute fand nicht wie gewohnt statt, weil man wieder ins Trockene wollte. Auch die Posten mussten nach dem Lauf erst mal an der Wäscheleine zum Trocknen aufgehängt werden.
Am 15. Juli 2023 findet auf dem Gelände ein Bayern Cup statt, bei dem auch offene Bahnen für Einsteiger angeboten werden. Und am 22. Juli 2023 findet der nächste Trainingslauf in Ipsheim statt.
==> Hier findet Ihr die Ergebnisliste.

2023-03-04 Anspruchsvolle Orientierung um die "Rote Weiher"

Text: Förderteam OL Mittelfranken

Die Meteorologen mögen es Frühling nennen, aber was die Teilnehmer des ersten Trainingslaufes 2023 wettermäßig erwartete war eher frisch bis unterkühlt.
Doch die äußeren Temperaturen wurden schnell durch innere Wärme ausgeglichen. Guido hatte fünf anspruchsvolle Bahnen vorbereitet, auf denen man schnell warm gelaufen war.
Start und Ziel waren in der Südwestecke der Karte positioniert. Nicht zum ersten Mal auf dem Wanderparkplatz, aber eher selten genutzt in den letzten Jahren. Von diesem Punkt aus führte jede Bahn in dichten, aber von zahlreichen Schneisen durchzogenen Wald. Der bietet im zentralen Teil einige aufgelassene Steinbrüche: stark gegliedert und somit diffizil zu orientieren. Insgesamt bietet das Gelände ideale Voraussetzungen für anspruchsvolles Querlauf-Training. Die hat Guido auf den Bahnen für Fortgeschrittene ausgiebig genutzt.
Aber auch die Einsteigerbahnen hatten ihre herausfordernden Passagen.
Guido und allen Helfern, Danke für den gelungenen Trainingsauftakt in diesem Jahr.
Insgesamt fanden 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Weg auf die "Rote Weiher" Karte. Etliche von ihnen waren zum ersten Mal dabei. Und sie waren fast einstimmig der Meinung: "Beim nächsten Mal kommen wir wieder."
Na dann, am 01.04 2023 findet der nächste Trainingslauf in Mittelfranken statt.
==> Hier findet Ihr die Ergebnisliste.

==> Seitenanfang

Stand: 2024-01-14
Webmaster: André Böhme
Disklaimer